Sämtliche Bestandteile, die dazu dienen, die Zähne zu verankern, gehören zum Zahnhalteapparat. Diesen nennt man Paradontium. Dazu gehört das Wurzelzement (siehe Zahnaufbau), die Wurzelhaut, der Knochen und das Zahnfleisch. Die Zähne sind dabei nicht fest mit dem Knochen verwachsen, sondern mit ganz dünnen aber sehr belastbaren Fäden, der Wurzelhaut, im Knochenfach verankert.

Kommt es zur Entzündung dieser Strukturen, spricht man von Paradontitis.

zurück zum Zahnlexikon