Kann man ohne Zahnpaste Zähne putzen?

Zahncreme/ Zahnpaste ist aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir putzen uns jeden Tag die Zähne. Am besten nach jeder Mahlzeit. Zu mindestens aber nach dem Aufstehen und dem Frühstück und vor dem zu Bett gehen.Doch geht Zähneputzen ohne Zahncreme? Natürlich. Die Zahncreme ist eine über viele Jahrzehnte entwickeltes Hilfsmittel. Heutzutage hat eine Zahnpasta noch viel mehr Aufgaben. Sie hilft uns gegen Karies und verhilft uns zu weißen Zähnen.

Zähne ohne Zahnpasta putzen wie in der Steinzeit

In der Steinzeit war Zähneputzen noch nicht weit verbreitet. Zumindest gibt es keine gesicherten Beweise. Vermutlich wurden aber auch hier schon mit Stöcken und Astsplittern Speisereste aus den Zähnen entfernt.

Zähne ohne Zahnpasta putzen bei den Germanen

Auch die Germanen haben ihre Zähne noch nicht nach heutigen Standards mit Zahncreme und Zahnpaste gereinigt. Das Reinigen der Zähne ohne Zahncreme wurde auch hier mit Holzsplittern durchgeführt.

„Schneide aus der Rinde eines Holunderbaums einen Splitter. Mit diesem stochere dein Zahnfleisch blutig. Stecke den Splitter dann an der gleichen Stelle zurück in den Baum. Wenn er wieder festgewachsen ist, dann werden auch deine Zahnschmerzen vorbei sein.“

Zähne putzen bei den Römern – Die Erfinder der Zahnpaste

Die Römer haben die Zahnpasta erfunden. Sie mischten als erste Essig, Honig, Salz und fein gemahlenes Glas. Essig und Salz gelten auch heute noch als gute Idee. Der Essig desinfiziert und das Salz festigt unser Zahnfleisch. Nur sollte man den Honig und das Glas weglassen. Hinzu kamen bei den Römern Mundspülungen mit Urin. Auch hier können wir aus Sicht des heutigen Zahnarztes aus Leipzig nicht empfehlen dies nachzumachen.

Zähne putzen im Mittelalter

Hier kommen wir in ein dunkles Kapitel der Zahnpflege. Das ganze Wissen der Griechen und Römer ging verloren. Das Zähneputzen geriet in Vergessenheit und dem üblen Mundgeruch wurde mit Ölen und Duftwässern zu Leibe gerückt.

Ist Zähne putzen ohne Zahnpaste auf Dauer gesund?

Hier muss man klipp und klar sagen, dass nicht die Zahnpaste für die Mundgesundheit ausschlaggebend ist, sondern die Zahnbürste! Ja. Man könnte sich auf Dauer die Zähne ohne moderne Zahnpaste reinigen. Allerding kommt es hier auf eine sehr ordentliche mechanische Säuberung der Zähne und vor allem auf eine Pflege der Zahnräume mit Zahnseide an. Moderne Zahncreme unterstützt allerdings die Pflege und Erhaltung unsere Zähne.

Keine Zahnpaste im Hotel? Was tun?

Nun kann es sein, dass man abends nach einer anstrengenden Konferenz im Hotel ankommt und man nur noch schnell ins Bett möchte. Und plötzlich greift man ins Leere! Zahnpasta vergessen. Der panische Blick durchschweift das Hotelbadezimmer. Keine Zahnpaste da! Was tun?

Die Alternativen zum Zähneputzen:

  • Ab zur Rezeption und hoffen das es dort Zahnpasta gibt.
  • Ab ins Taxi und zur nächsten Tanke. Dort gibt es auf jeden Fall Zahnpasta.
  • Die Zimmernachbarn von der Konferenz nach Zahnpasta fragen. Am besten über Twitter und Facebook
  • Oder eben die Zähne ohne Zahnpasta reinigen.

Wie reinige ich die Zähne am besten ohne Zahnpaste?

Benutzen Sie am besten Salz. „Leihen“ Sie sich den Salzsteuer aus der Bar (der steht bestimmt noch vom letzten Tequila rum) und streuen Sie ein wenig Salz auf die Bürste. Nun mit viel Wasser die Zähne vorsichtig reinigen.

zurück zum Zahnlexikon